Stimmungen durch Overlays

In meinem letzten Blogbeitrag über das Arbeiten mit Filtervorlagen oder Presets habe ich kurz den Begriff Overlays erwähnt. Was ist das eigentlich? Overlays kann man als stimmungsbetonende Schablonen bezeichnen, die man ganz einfach dem Wunschbild hinzufügen kann. Meistens handelt es sich um Bilddateien mit schwarzem Hintergrund, die durch negative Multiplikation ohne viel Aufwand eingefügt werden können.


Overlay-Varianten für verschiedene Stimmungen

Es gibt viele verschiedene Overlay-Motive, die sowohl gratis aber auch gegen geringe Gebühr online erhältlich sind. Ich selbst habe schöne Overlays bei K1 Productions erhalten und bin sehr begeistert von dem Angebot für wenig Geld.


Hier findet ihr den Link direkt zum Online Shop: https://sellfy.com/k1production/ Ich kann euch sagen, es lohnt sich auf jeden Fall, dort etwas zu stöbern. Vielleicht findet ihr ja ein paar schöne Overlays für den eigenen Gebrauch.


Mit Overlays kann man schöne Stimmungen in das Bild zaubern. Egal ob Schnee, Nebel, Regen oder Sonnenstrahlung - je nachdem, was am besten zum Bild passt, kann man sich das passende Overlay aussuchen, bearbeiten und auch verschieben bis man zum gewünschten Endresultat gelangt ist. Ich versuche mich immer wieder gern an neuen Overlays. Es macht einfach Spaß mit den Hilfsmitteln von Photoshop und Lightroom zu experimentieren. Ab und zu überrascht man sich wirklich selbst.


Overlays und Filtervorlagen kombinieren


Eine besonders effektive Stimmungsgebung erhält man durch die Kombination von Overlays mit Filtervorlagen, die man sich auch selbst gestalten kann. Besonders schön ist die Flexibilität, die Filtervorlagen bieten. Hat man sie einmal angewendet, kann man die einzelnen Werte der Vorlage noch individuell nach eigenem Geschmack anpassen. Die Overlays bieten dann quasi das "i"-Tüpfelchen zum optimalen Bild.



Anhand des Beispiels kann man sehen, wie eine Kombination aus Filter und Overlay eine Bildstimmung verändern können. Das erste Bild ist das Originalbild. Das zweite Bild habe ich mit einem warmen Filter und einem Flare-Overlay versehen. Das Bild wirkt somit etwas vertrauter und positiv. Das dritte Bild wurde hingegen mit einem kälteren Filter bearbeitet. Das Regen-Overlay verleiht dem Bild eine eher düstere und deprimierende Stimmung.



Fazit

Ich finde Overlays sind eine schöne Ergänzung für eine stimmungsvolle Fotobearbeitung. Natürlich sind sie nur eine Option und müssen nicht für jedes Bild angewendet werden. Ich sehe sie vielmehr als willkommenes Hilfsmittel, wenn man eine besondere Stimmung kreieren möchte. Generell sollte man als Fotograf die Bildkomposition so gestalten, dass die nachträgliche Bearbeitung nicht zu stark ausfällt. Warum? Ganz einfach. Eine starke Bearbeitung wirkt schnell künstlich, und gerade wenn man Naturbilder kreiert, sollen diese ja auch authentisch wirken. Im Bereich des Marketings hingegen, kann man gern mal auf künstlerische Hilfsmittel zugreifen.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgt mir einfach!
  • Facebook Basic Square
  • ig-logo-email
  • RSS Social Icon

Marco Wichert Fotografie

Flensburger Straße 21 - 10557 Berlin

Copyright 2019 Marco Wichert Fotografie

Marco Wichert

Fotografie

@2023 by Charlotte McCoy. Proudly created with wix.com